YouthNet ist ein interreligiöses und interkulturelles Netzwerk für Jugendliche der Stadt München und veranstaltet seit mehreren Jahren über einen Zeitraum von jeweils 6 Monaten Programme und Workshops für Jugendliche. YouthNet arbeitet als Projekt des Vereins Lichterkette e.V.

 

Bei uns begegnen sich zahlreiche Jugendliche im Alter von 15-20 Jahren mit christlichem, muslimischem, jüdischem, ezidischem und anderem Hintergrund. Sie sind entweder in München geboren, hierher umgezogen oder nach München geflüchtet und repräsentieren die kulturelle Vielfalt unserer Stadt.

Das Projekt wird von professionellen Trainern und den Projektleitern begleitet. Jugendliche aus früheren Gruppen leiten als Mentoren viele Workshops. Das Ziel der Treffen ist der gemeinsame Austausch, das kreative Arbeiten in Teams und der Umgang in einer offenen und kulturell gemischten Gemeinschaft. Jeder Teilnehmer hat bei YouthNet die Möglichkeit, Instrumente der interkulturellen Kommunikation zu erlernen. Die Fähigkeiten zur Teamarbeit werden durch spezielle Programme gestärkt. Die aktive Integrationsarbeit erhöht die Toleranzbereitschaft aller Teilnehmer. Spaß und neue Kontakte sind garantiert! Zusätzlich erhält jedes Gruppenmitglied nach erfolgreicher Teilnahme am Projekt ein Zertifikat der Lichterkette e.V.. Dies hilft Euch bei Eurem Lebenslauf und späteren Bewerbungen.

ÜBER UNS

Lichterkette e.v.

Youthnet ist seit Anfang 2017 ein Projekt der Lichterkette e.V.

Im Jahr 1992 wurde, als Reaktion auf die zunehmenden ausländerfeindlichen Ausschreitung und Brandanschläge, die bis dahin größte Protestaktion in Form einer Lichterkette realisiert. Mehr als 400.000 Menschen gingen damals alleine in München auf die Straßen und setzten so ein bis heute beispielloses Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit und Rechtsradikalismus.

Kurz darauf wurde Lichterkette e.V. ins Leben gerufen und setzt sich seitdem mit zahlreichen Projekten und gemeinnützigen Aktionen für ein offenes, friedliches und respektvolles Zusammenleben von Menschen unterschiedlichster Herkunft ein.

 

www.lichterkette.de

Kooperations-

partner

Beth Shalom München - Liberale jüdische Gemeinde München - verpflichtet dem jüdischem Leben, den ethischen Werten, dem sozialen Handeln

www.beth-shalom.de

Feinkost Käfer

Qualität aus Leidenschaft

www.feinkost-kaefer.de

Himmelfahrtskirche München-Sendling

evangelisch-lutherische Kirche seit 1919 - ein Ort der Gottesdienste, der Musik und der Begegnung

www.himmelfahrtskirche.de

Neue Wege Jugendhilfe e.V.

Die gemeinnützige Gesellschaft für Jugendhilfe und soziale Betreuung mbH unterstützt uns großzügig

www.nwjugend.de

Neulandzeitung

Migration-Flucht-Begegnung, die Zeitung Neuland e.V. gibt geflüchteten Menschen eine Stimme

www.neulandzeitung.com

Oskar-von-Miller-Gymnasium

YouthNet kooperiert mit dem Oskar-von-Miller-Gymnasium München im Rahmen des bundesweiten Schulprojekts "Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage

www.ovmg.de

Verein für Sozialarbeit München e.V.

engagiert sich seit 25 Jahren für benachteiligte Kinder, Jugendliche, Familien und geflüchtete Menschen

www.verein-fuer-sozialarbeit.de

Islamische Gemeinde Penzberg e.V.

ist eine unabhängige, multinationale, neutrale und offene religiöse Gemeinde, die auf dem Boden des Grundgesetzes steht.

http://www.islam-penzberg.de/

Gipfelstürmer

Professionelle Erlebnispädagogen*innen klettern mit Kindern und Jugendlichen. Ziel: Selbstvertrauen, Inklusion, Integration

http://bayerns-beste-gipfelstuermer.de/

Condrobs e. V ist seit 1971 ein bedeutender Träger für soziale Hilfsangebote in Bayern und arbeitet seit mehreren Jahren auch im Bereich Unterstützung jugendlicher Geflüchteter.

Geflüchteter.https://www.condrobs.de/einrichtungen/asylsozialberatung

Die Bayerische Staatsoper gehört weltweit zu den führenden Opernhäusern und blickt stolz auf eine über 350 Jahre währende Geschichte von Oper und Ballett zurück. 

https://www.staatsoper.de/stueckinfo/moses.html

Minderjährige unbegleitete Flüchtlinge können im Flüb&s den Erfolgreichen oder Qualifizierenden Mittelschulabschluss erwerben 

https://www.bildung-fuer-fluechtlinge.de/organisation/muenchner-volkshochschule-gmbh/

Eva Rapaport, Projektleiterin

Unternehmerin, Mediatorin, psychotherapeutische Heilkunde

Eva arbeitete viele Jahre als geschäftsführende Gesellschafterin eines bekannten Münchner Familienunternehmens. Seit dessen Verkauf ist sie im Bereich Mediation, Schülerstreitschlichtung, sowie Motivations- und Förderungstraining in sozialen Jugendeinrichtungen tätig. Zusätzlich ist Eva weiterhin als Kauffrau aktiv. Die Idee zum Pilot-Projekt von YouthNet kam ihr im Jahr 2015, als Sie die großen Missstände bei der Bewältigung der Flüchtlingsströme und Integration geflüchteter Jugendlicher bemerkte.

Sharon Bruck, Fotografin

Pädagogin,Diplom-Informatikerin

Die gebürtige Kanadierin wuchs in München auf. Nach ihren Studium der Statistik, Informatik und Pädagogik in Israel und Spanien, lebte und arbeitete Sharon in Japan und Argentinien deren Landessprachen sie erlernte. Anschließend war sie in der Jugend- und Erwachsenen-Fortbildung tätig. Seit 2000 lebt Sharon wieder in München, arbeitet als selbständige Fotografin und Grafikerin und engagiert sich in interkulturellen Projekten. Sharon ist bei YouthNet für die Durchführung des Fotoprojektes, sowie die gesamte fotografische Dokumentation verantwortlich.

Dr. Oren Osterer, Projektmanager

Berater, Historiker, Medien- und Politikwissenschaftler

Mit Poleges Consulting berät Oren bei sozialem Engagement und leitet Projekte in Politik, Wirtschaft und gemeinnützigen Organisationen. Er war viele Jahre in „Jugendarbeit für einen bundesweiten Wohlfahrtsverband“ aktiv. 2013 initiierte er ein Medienkompetenzzentrum für junge Menschen aus der ehemaligen Sowjetunion. 2015 war er als Direktor der „European Maccabi Games Berlin“ federführend und somit Hauptverantwortlicher für die größte Sportveranstaltung des Jahres in Deutschland.

Hinter YouthNet steht

KONTAKT / ANMELDUNG

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.